Hasis Blog

Zum Blog zurückkehren

Meine Filme auf Youtube

Liebe Leser,


ich habe vor in Zukunft einige Filme über unseren Permakulturgarten auf youtube zu posten und würde mich über eure Kommentare sehr freuen und noch mehr wenn ihr meinen Kanal aboniert.

Mein Kanal




l.g. Walter von der Bienenweide


P.s. Topinambur ist mit der Sonnenblume verwandt. Während die Sonnenblumen die ganze Kraft in die Blüte - den Sonnenblumenkernen gibt - ist es bei Topinambur die Knolle. Sie blüht erst wenn die Tage wieder kürzer werden und ist deshalb ein hervorragendes Wintergemüse. Sie kommt aus Nordamerika und diente oft den Indianern im Frühjahr, wenn die Vorräte zu ende gingen als Nahrungsquelle. Man braucht sie nur einmal pflanzen, dann jahrelang nur mehr ernten, vorausgetzt die Wühlmäuse fressen sie nicht. Deshalb ist sie eine hervorragende Permakulturpflanze. Permakultur = permanent Agriculture.



Trockene Sommer - Garten darauf vorbereiten!?

Die Hitze nimmt zu die Niederschläge werden geringer. Für Gartenbesitzer gilt es sich darauf einzustellen. Wasser wird kostbarer. Regenwasser sollte wenn möglich aufgefangen werden zum gießen. Waldgarten wäre eine gute Möglichkeit - Bäume reduzieren die Temperatur und vermindern die Verdunstung. Bei der Pflanzenauswahl eher mediterrane trockenheitsverträgliche Pflanzen verwenden.

Pflanzen die das jetzige Klima gut in meinem Permakulturgarten im Dunkelsteinerwald aushalten sind meiner Erfahrung nach:

Johanniskraut - eine Heilpflanze die Stimmungsaufhellend wirkt und im Waldviertel großflächig angebaut wird. Lavendel: neben dem normalen gibts verschiedene Sorten wie Schopflavendel, Speiklavendel - sind gut durch Stecklinge zu vermehren. Olivenkraut wächst auch sehr gut. Ebenso Bohnenkraut zum würzen von Bohnengerichten. Salbeiarten sind geeignet. Marrokanische Minze – der taugt das. Rosmarin ist eigentlich frostempfindlich ich hab sie aber schon einige Jahre draussen überwintert. Ziest habe ich den Wollziest, den Heilziest und den Knollenziest. Das Heiligenkraut sieht sehr gut aus – habs aber noch nicht verwendet. Die Fette Henne hält die Trockenheit sehr gut aus und blüht später im Jahr das ist gut für die Insektenwelt. Dann wäre da noch das Currykraut, der Thymian - da gibt’s verschiedene Sorten z.B. den Steinpilz-Thymian verleiht Gerichten einen Pilzgeschmack. Für Tee gut geeignet und gut riechend ist der Anis Ysop. Von den Wildkräutern Schafgarbe, Wegerich, Wegwarte, Nelkenwurz, Gundermann, Odermennig – alle auch in der Küche zu verwenden. Von den Sträuchern habe ich schon länger Erfahrung mit Feigen, der Aronia-Strauch wächst auch sehr gut, Früchte sollen ja ein „Super Food“ sein. Dirndl und Weißdorn gedeihen prächtig. Ein herausragend gutes Gewürz wächst auch am Szechuan Pfeffer Strauch. Wacholder ist sehr trockenverträglich aber aufpassen: da gibt’s einen männlichen und einen weiblichen- nur der trägt die Wacholderbeeren.  

Das sind einige der Pflanzen die bei uns wachsen, falls es euch interessiert könnt ihr gerne mal bei einer Gartenführung mitgehen, wenns Corona erlaubt,

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt